Shoutbox
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu schreiben.


24.10.2013 10:00:13
Hut ab und meine vollste Hochachtung. Eine sehr informative und gelungene Seite.
alentuatt
14.02.2013 16:47:23
Super Seite. Vielen Dank.
06.11.2012 11:02:09
Nun bin ich gespannt wie mir deine Seite gefällt...
Annette
28.09.2012 21:24:33
Sehr schön gemacht. Die WebCam gefällt mir besonders
08.09.2012 17:59:22
tolle seite Wink
Das Rathaus

Neustadt in Holstein. Im Jahre 1244 gegründet. Mittelpunkt dieser Stadt war seinerzeit die Stadtkirche. Um sie herum entstanden nach und nach viele Wohnhäuser, Scheunen und andere Gebäude. Unter anderem wurde auch das Rathaus im nahen Umfeld der Stadtkirche erbaut. Dieses hatte seinen Platz zunächst an der heutigen Südseite des Marktplatzes erhalten.

Aus alten Schriften können wir entnehmen, dass das Rathaus beim Stadt-
brand von 1419 niederbrannte. Die Stadt wurde in den nächsten Jahrzehnten durch weitere Feuer so schwer getroffen, dass man das Rathaus erst im Jahre 1497 neu aufbauen konnte.

Mit den dokumentierten großen Stadtbränden wurden viele Gebäude im Stadtkern zerstört. Der letzte große Stadtbrand, in der Nacht vom 28. zum 29. September 1817, vernichtete erneut das Neustädter Rathaus. (Näheres zum großen Stadtbrand kann unter dem Menüpunkt Historie- Stadtbrand 1817 entnommen werden)

Die Stadtväter hatten beschlossen, das Rathaus an günstigerer Stelle wieder zu errichten, nämlich dort, wo es auch heute noch steht. Es wurde eine königliche Baukommission ernannt, in der Herr Justizrat und Bürgermeister Romundt den Vorsitz hatte. Der Wiederaufbau lag in den Händen des Bauinspektors Hansen, der die Ausbaupläne der Baukommission vorlegte. Der zerstörte Teil der Stadt sollte nun ein ganz anderes schöneres Aussehen erhalten. König
Frederik VI. von Dänemark, Herzog von Schleswig-Holstein, gehörte damals zum Deutschen Bund - hatte als Landesherr der vom Brand Betroffenen nicht nur ein königliches Geschenk in barem Geld gemacht, sondern hatte ihnen auch die Zollfreiheit für alle erforderlichen Baumaterialien verliehen und hatte den Bürgern auch noch andere Wohltaten erwiesen, wodurch ihnen der Aufbau ihrer Häuser außerordentlich erleichtert worden war.

Da auch weiterhin das Zentrum der Stadt um die Stadtkirche herum lag, wurde als neuer Bauplatz die Nordseite des Marktplatzes für das Rathaus gewählt. Das Gebäude wurde 1819 fertig gestellt. Es hatte am Dachansatz eine Attika (Gesimsaufsatz), welche schon bald nach 1870 wegen Baufälligkeit entfernt werden musste und 1986 durch eine Kupferbekleidung erneuert wurde. Bis auf den leider abgetragenen Architrav (auf einer Stützenreihe ruhender Horizontalbalken) über dem Portal und die bei der Veränderung der Marktfläche 1953 hinzugefügten Stufen ist der Bau unverändert geblieben.

(Quelle: Heimatbuch von 1967, Seiten 101 ff, Johannes Hugo Koch, Selbstverlag)

 
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
zeiTTor
Wetter in Neustadt
Statistik
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 241
Neustes Mitglied: S-Weihe

Besucher Heute: 188
Besucher Online: 1
Max. Tagesrekord: 5328
Besucher Gestern: 490
Besucher Monat: 13910
Besucher Gesamt: 1148798

Letzten 24h: