Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Drehort ZDF-Küstenwache

 

Neustadt in Holstein ist seit vielen Jahren Drehort für die ZDF- Erfolgsserie
Küstenwache. Seit 1996 werden Woche für Woche immer wieder neue und
spannende Folgen ausgestrahlt.

Handlung:
Die Serie handelt von den Einsätzen einer fiktiven Besatzung eines deutschen Küstenwachschiffes im Ostseegebiet. Die Stammbesatzung besteht seit Serienbeginn aus dem Kapitän Holger Ehlers, dem Maschinisten Wolfgang Unterbaur sowie weiteren staffelweise wechselnden Darstellern. In weiteren Rollen treten der Leiter der Einsatzzentrale der Küstenwache, Hermann Gruber, und der ehemalige Sanitäter und jetzige Kneipenwirt Kalle Schneidewind auf. Die Handlungsstränge der Serie sind dem Aufgabengebiet der Küstenwache entsprechend in Ostseeküstenorten angesiedelt oder spielen auf Schiffen und Privatyachten. Die gezeigten Kriminalfälle werden überwiegend erfolgreich gelöst und in einer Fernsehfolge abgeschlossen. Dem Charakter einer Polizeiserie entsprechend werden fast alle Formen von schweren Straftaten thematisiert (Mord, Erpressung, Entführung etc.), insbesondere aber auch Vergehen mit maritimen Hintergrund.
Die Ermittlungen werden von der Einsatzzentrale in Neustadt koordiniert. In beinahe jeder Folge kommt als operatives Küstenwachschiff die Albatros bzw. Albatros II zum Einsatz.



Außenaufnahmen:

Die Aufnahmen auf dem Schiff „Albatros“ wurden bis zur siebenten Staffel auf der „Duderstadt“, einem Schiff der Bundespolizei (BG bzw. BP 14) gedreht, das mittlerweile außer Dienst gestellt wurde. Jetzt wird auf den Nachfolgeschiffen „Neustrelitz“ (BP 22) bzw. „Bad Düben“ (BP 23) gedreht. Seit der Änderung des Drehortes wurde das Schiff als „Albatros II“ bezeichnet.
Die Dreharbeiten gestalten sich oft schwierig. Zum einen ist auf dem Schiff wenig Platz für die verschiedenen Mitglieder des Filmteams, zum anderen ist das Wetter an der Ostsee wechselhaft. Schließlich kommt noch hinzu, dass die Schiffe von der Bundespolizei (Bundespolizeiamt See) nur geliehen sind.
Eine besondere Herausforderung stellte der Dreh der Folge „Götterdämmerung“ dar. Die Dreharbeiten in der Ostsee vor Eckernförde mussten zum Teil unter hohem Seegang ausgeführt werden. Die Deutsche Marine stellte dem ZDF hierfür, zum ersten Mal im deutschen Fernsehen, eines ihrer U-Boote zur Verfügung.


Innenaufnahmen:
Die Innenaufnahmen der Serie werden seit Anfang 1996 in Neustadt (Holstein) an der Ostsee gedreht. Dafür wurde zunächst das Studio 1 benutzt, dessen Einrichtung nun in der alten Glückskleefabrik in Neustadt an drehfreien Tagen in den Sommermonaten besichtigt werden kann.Dadurch, dass die Albatros II größer als die erste Albatros („Duderstadt“) ist, musste das Studio 2 in Neustadt eingerichtet werden, in dem jetzt die Innenaufnahmen der neuen Staffeln gedreht werden.

Inzwischen sind die Dreharbeiten eingestellt und das Studio geschlossen worden.

 
(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%BCstenwache_%28Fernsehserie%29)
 
zeiTTor
Wetter in Neustadt
Meine Stadt rettet
Ärztlicher Notdienst